Pressemitteilung

Feuerwehr
Der FÖD Inneres startet eine Vorbeugungskampagne für Feuerwehrleute in Bezug auf Berufsrisiken. Brüssel, 6. September - Die Generaldirektion Zivile Sicherheit des FÖD Inneres startet eine Vorbeugungskampagne für Feuerwehrleute in Bezug auf drei Berufsrisiken. Der erste Teil betrifft die Hygienevorschriften, die während eines Einsatzes eingehalten werden müssen, um bestimmte Gesundheitsrisiken zu vermeiden. Der zweite Teil legt das Augenmerk auf den Umgang mit Aggressionen und im letzten Teil geht es darum, wie wichtig es ist, körperlich fit zu bleiben. Die Kampagne wurde in Zusammenarbeit mit...
Notrufzentrale 112
Feuerwehr
Wer während oder nach einem Sturm oder Unwetter die Hilfe der Feuerwehr wegen Sturmschäden oder Überschwemmungen benötigt, kann nunmehr den Onlineschalter www.1722.be nutzen. Dieser trägt dazu bei, die Effizienz der Dienstleistungen zu steigern, Wartezeiten am Telefon zu vermeiden und die Notrufzentralen bei Unwetter zu entlasten. Bei Unwetter erhalten die Notrufzentralen 112 sehr viele Anrufe. Um sie zu entlasten, können Bürger seit August 2017 die Nummer 1722 anrufen, um im Fall von Sturmschäden oder Überschwemmungen die Hilfe der Feuerwehr anzufordern. Die Nummer 1722 wird aktiviert, wenn...
Feuerwehr
Bis einschließlich 4. Oktober findet die Aktion "14 Tage für die Sicherheit" statt. Aus diesem Anlass ist www.spielnichtmitdemfeuer.be , eine Website des FÖD Inneres mit nützlichen Tipps in Sachen Brandschutz, aktualisiert worden. Zudem ist die Website erstmals auch in deutscher Sprache verfügbar. Besuchen Sie die neue Website www.spielnichtmitdemfeuer.be Der FÖD Inneres hat seine Website www.spielnichtmitdemfeuer.be/ für diese 14-tägige Aktion überarbeitet, mit neuen Themen ("Mach die Tür zu", "Elektrizität", "Brandgeschützt feiern" und "Brandgeschützt draußen") ergänzt und zum ersten Mal...
Notrufzentrale 112
BRÜSSEL, 10. Februar 2020 – Morgen, am 11. Februar, wird Belgien anlässlich des Europäischen Tags des Notrufs 112 ein Wählmenü für die Notrufnummern 112 und 101 einführen. In einer Notsituation können Sie sowohl die 112 als auch die 101 wählen, um einen der drei Hilfsdienste (Feuerwehr, Kranken­wagen oder Polizei) zu erreichen. Ihnen wird in jedem Fall geholfen, auch wenn Sie keine Wahl treffen oder wenn Sie sich vertan haben. Ein Wählmenü für beide Notrufnummern Ganz gleich, ob Sie die 112 oder die 101 anrufen, ermöglicht Ihnen das Wählmenü, die benötigte Hilfe zu wählen: die Feuerwehr,...
Zivilschutz
Zwischen dem 28. Mai und dem 1. Juni nimmt der Zivilschutz an einer internationalen Großübung (CASCADE 2019) in Portugal teil. Für diese Übung werden eine Reihe großer Katastrophen simuliert, die von schweren Überschwemmungen bis zu gefährlichen Chemieunfällen reichen. Diese Übung ist eine ausgezeichnete Gelegenheit für den belgischen Zivilschutz, einige seiner hoch spezialisierten Kapazitäten zu testen und sie in einen europäischen Rahmen einzubinden. Angesichts der Komplexität des Szenarios wurde beschlossen, an dieser Übung einerseits mit einer Kapazität für die Rettung unter Einsatz von...
Zivilschutz
Vom 21. bis zum 27. Oktober nimmt der Zivilschutz an einer internationalen Großübung (RIWATEREX) in Spanien teil, für die eine großflächige Überschwemmung in Madrid simuliert wird. Diese Übung ist eine Gelegenheit, das Modul "Flood Rescue Using Boats" (FRUB) auf die Zertifizierung durch die europäischen Behörden im Jahr 2019 vorzubereiten. Das FRUB-Modul ermöglicht die Durchführung von Such- und Rettungseinsätzen mit Booten bei schweren Überschwemmungen und die Versorgung von überschwemmten Gebieten mit lebenswichtigen Gütern. Zur Bewältigung der Zunahme der mit dem Klimawandel verbundenen...
Zivilschutz
Die beiden neuen Königlichen Erlasse über die Ansiedlung der Einheiten des Zivilschutzes und die Verteilung der Aufträge zwischen Zivilschutz und Hilfeleistungszonen sind am 28. Juli 2017 im Ministerrat gebilligt worden. Die Reform des Zivilschutzes kann nun umgesetzt werden. Diese Königlichen Erlasse bestätigen die Organisation der Zivilen Sicherheit auf zwei komplementären Ebenen: die Hilfeleistungszonen für dringende lokale Aufträge und der Zivilschutz für spezialisierte nationale oder langfristige Aufträge. Die Reform der Feuerwehrdienste von 2014 hat zur Schaffung von 34...
Notrufzentrale 112
Wer ein Android-Handy mit belgischer SIM-Karte besitzt, kann von den Notrufzentralen 112 und 101 genau geortet werden, und zwar über die Advanced Mobile Location (AML), einer Ortungstechnologie, die die Ortungsmöglichkeiten des Geräts nutzt, um in einem Notfall automatisch die Position an die Notrufzentralen zu senden. Der FÖD Inneres und die EENA (European Emergency Number Association) fordern bereits seit 2015 von den Herstellern und Anbietern von Smartphones, die AML einzuführen. Einstweilen sieht nur Android diese Funktionalität vor. Erwin Hertens, Leiter des Projekts 112: " Zunächst...
Notrufzentrale 112
BRÜSSEL, 23.06.2017 - Der Minister der Sicherheit und des Innern Jan Jambon und die Ministerin der Sozialen Angelegenheiten und der Volksgesundheit Maggie De Block haben heute die Anwendung "112 BE" vorgestellt. Über diese App können Bürger in Not die Hilfe der Feuerwehr, der medizinischen Hilfsdienste und/oder der Polizei in Belgien anfordern. Die Benutzung dieser App kann zu einem bedeutenden Zeitgewinn bei der Bearbeitung von Notrufen führen. Selbstverständlich können Bürger die Notrufzentralen weiterhin mit einem klassischen Telefonanruf erreichen, per Festnetz oder Mobilfunk. Minister...
Zivilschutz
Das belgische B-FAST-Team (Belgian First Aid & Support) nimmt vom 22. bis zum 26. März 2017 mit seinem Modul Medium USAR (Urban Search And Rescue) an der europäischen Übung "EU-Richter" teil. Bei dieser von Frankreich und der Europäi¬schen Union finanzierten Übung können europäische und lokale Akteure der zivilen Sicherheit die gemeinsame Bewältigung der Auswirkungen eines Erdbebens und eines großen Tsunamis trainieren. Über 1 000 Teilnehmer Laut Szenario wird sich am Dienstag, dem 21. März 2017 nordöstlich von Guadeloupe ein schweres Erdbeben der Stärke 8,5 ereignen. Dieses Erdbeben wird...

Seiten

Pressemitteilung abonnieren